Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Neues Zuhause. Geschichten vom Ankommen

Logo http://deutschlandfunkkultur.pageflow.io/neues-zuhause-geschichten-vom-ankommen
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Was haben der Fußballer Neven Subotić, der Schriftsteller Rafik Schami und die ehemalige Leistungssportlerin Ines Geipel gemeinsam? Alle waren einst auf der Flucht. Deutschlandradio Kultur porträtiert 15 Menschen aus Kultur, Wissenschaft und Sport, die aus verschiedenen Gründen aus ihrer Heimat geflohen sind und in Deutschland ein neues Zuhause gefunden haben.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Der Name Fereshta Ludin ist zum Synonym für die Kopftuch-Debatte in Deutschland geworden. Die aus Afghanistan stammende Lehrerin wurde nach ihrem Studium in Baden-Württemberg nicht in den Schuldienst übernommen. Dennoch sagt sie heute: Ihr Zuhause sei Deutschland.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Fereshta Ludin, Lehrerin und Autorin aus Afghanistan, seit 29 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Um dem Wehrdienst und der drohenden Zensur zu entgehen, verließ Rafik Schami 1970 Syrien und ging nach Deutschland. Mittlerweile gehört er zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren der Gegenwart.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Rafik Schami, 69 Jahre alt, Schriftsteller aus Syrien, seit 44 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Weil er nicht als Kanonenfutter für Saddam Husseins Truppen enden wollte, verließ Hikmat Al-Sabty 1980 den Irak. Mittlerweile arbeitet er als Dolmetscher in Rostock und sitzt im Landesparlament von Mecklenburg-Vorpommern.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Hikmat Al-Sabty, 61 Jahre alt, promovierter Landwirt aus dem Irak, jetzt Landtagsabgeordneter in Schwerin, seit 35 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Namito - so nennt sich ein DJ, Musikproduzent und Maler. In den 1980er-Jahren kam er als Jugendlicher aus dem Iran nach Deutschland und stieg hier später zur Techno-Größe auf. In Berlin fühle er sich wohl, sagt er, doch richtig ankommen werde er wohl nie.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Namito, 43 Jahre alt, DJ und Musikproduzent aus dem Iran, seit 30 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Mit elf Jahren kam Olga Grjasnowa mit ihrer Familie aus Aserbaidschan nach Deutschland. Damals konnte sie kein einziges deutsches Wort. Heute ist sie eine preisgekrönte Schriftstellerin.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Olga Grjasnowa, 30 Jahre alt, Schriftstellerin aus Aserbaidschan, seit 19 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Pawel Stawski verließ 1975 Polen - schon Jahre bevor das Kriegsrecht ausgerufen wurde. Doch in den vergangenen Jahrzehnten hat sich das Land stark verändert. Eine Rückkehr in seine alte Heimat kann sich der Musiker deshalb durchaus vorstellen.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Pawel Stawski, 61 Jahre alt, Musiker aus Polen, seit 40 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Er sei immer noch nicht richtig in Deutschland angekommen, glaubt der Religionswissenschaftler Ahmad Milad Karimi - und das, obwohl er seit 23 Jahren hier lebt. Ein "Urgefühl der Vertrautheit" empfinde er nur in Flüchtlingsheimen.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Ahmad Milad Karimi, Religionswissenschaftler, 36 Jahre alt, aus Afghanistan, seit 23 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Vor 23 Jahren floh Tiana Kruskic vor dem Krieg in ihrer Heimat Bosnien. Inzwischen lebt die 31-Jährige in Niedersachen und macht Musik. Als Teilnehmerin der Castingshow "The voice of Germany" wurde die Soulsängerin 2013 einem größeren Publikum bekannt.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Tiana Kruskic, 31 Jahre alt, Musikerin aus Bosnien, seit 23 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Er spricht Plattdeutsch, moderiert im NDR-Radio und liebt Hamburg und die Nordsee: Yared Dibaba stammt aus Äthiopien und kam als Kind nach Deutschland. Trotz seiner Verbundenheit zu seiner alten Heimat fühlt er sich in Norddeutschland verwurzelt.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Yared Dibaba, 46 Jahre alt, Moderator aus Äthiopien, seit 36 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Mit 13 Jahren kommt Zohre Esmaeli aus Afghanistan nach Deutschland. Sie spricht kaum Deutsch, in der Schule wird sie ausgegrenzt. Heute arbeitet sie als international gefragtes Model.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Zohre Esmaeli, 30 Jahre alt, Model aus Afghanistan, seit 17 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Max Welch Guerra flieht 1973 als Jugendlicher aus Chile und gelangt über Umwege nach Deutschland. "Paradiesisch" seien die Bedingungen für ihn damals gewesen, sagt der Professor für Raumplanung und Raumforschung rückblickend.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Max Welch Guerra, 59 Jahre alt, Professor für Raumplanung und Raumforschung an der Bauhaus-Universität Weimar, seit 41 Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Auf der Flucht vor dem Jugoslawien-Krieg kommt Neven Subotic 1989 als Einjähriger das erste Mal nach Deutschland. Zehn Jahre später wird er mit seiner Familie wieder abgeschoben. Heute spielt er als Fußball-Profi in der Bundesliga.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Neven Subotic, 26 Jahre alt, Profi-Fußballer aus Bosnien-Herzegowina, seit 20 Jahren mit Unterbrechungen in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Weil er fürchtete, erneut verhaftet und gefoltert zu werden, floh Apti Bisultanow aus Tschetschenien. Über Deutschland sagt der Schriftsteller: "Für mich ist es das beste Land, das man gegenwärtig finden kann."

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Apti Bisultanow, 55 Jahre alt, Schriftsteller aus Tschetschenien, seit zwölf Jahren in Deutschland

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

In der DDR war sie eine gefeierte Sportlerin, doch aufgrund ihrer Kontakte zur Opposition wurde ihr eine Dissertation verwehrt: Ines Geipel floh kurz vor dem Mauerfall in den Westen. Die hartnäckige Antidoping-Kämpferinnen ist mittlerweile auch als Schriftstellerin bekannt.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Ines Geipel, 55 Jahre alt, Schriftstellerin, im August 1989 aus der DDR geflohen

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Viele Zeitungen haben über Nizaqete Bislimi geschrieben, sie wird in Fernsehtalkshows eingeladen, ihre Stimme wird gehört. Denn die 36-jährige Anwältin ist ein Beispiel dafür, wie sich ein Flüchtling mit Mut, Kraft und Beharrlichkeit durchbeißen kann.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Nizaqete Bislimi, 36 Jahre alt, Rechtsanwältin aus dem Kosova, seit 22 Jahren in Deutschland

Zum Anfang

Deutschlandradio, Körperschaft des öffentlichen Rechts

Postanschrift: Raderberggürtel 40, 50968 Köln
Gesetzlicher Vertreter: Intendant Dr. Willi Steul
Umsatzsteuer-Identifikations-Nummer: DE 123052353
Verantwortlich im Sinne des Rundfunkstaatsvertrags: Andreas-Peter Weber (Programmdirektor)

Abteilungsleitung Online: Dr. Nicola Balkenhol

Redaktion und Produktion: Sabine Adler, Petra Bock, Gabi Wuttke, Manfred Hilling /  Deutschlandradio Kultur 2015

Bild-Quellen: dpa / picture-alliance, Deutschlandradio Kultur

Mehr Informationen zur Reihe "Neues Zuhause. Geschichten vom Ankommen" finden Sie unter www.deutschlandradiokultur.de

Die Reihe als Podcast

Weitere Multimedia-Dossiers von Deutschlandradio Kultur

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Neues Zuhause. Geschichten vom Ankommen

A15094710 neues zuhause
Kapitel 2 Die Porträts

Ajs fereshta ludin 1

Ajs fereshta ludin 3

27764139dpa

Schami1
Kapitel 3 Impressum

Feuilletonimradio
Nach rechts scrollen